Situation

der Seeleute


„Wir wussten gar nicht, dass solch eine Arbeit existiert.“
So oder ähnlich wird oft reagiert, wenn wir über unsere Arbeit auf den Schiffen berichten. Die 1,2 Millionen Seeleute weltweit (Moslems, Buddhisten, Hindus, Christen,…) leben einsam und verlassen mit wenig Kontakten zur Außenwelt und haben Sehnsucht nach Gemeinschaft.

Seeleute sind in der Regel zwischen 6 und 12 Monate von ihrer Familie getrennt. Sie arbeiten 7 Tage pro Woche, häufig 10 – 12 Std. täglich. Neben der Einsamkeit sind Seeleute vielen Gefahren ausgesetzt. Statistiken belegen, dass jährlich ca. 1000 Seeleute durch Unfälle, Piraterie oder Krankheiten ums Leben kommen. Diese Probleme werfen häufig existentielle Fragen auf, was immer wieder zu intensiven Gesprächen führt. weiter zu Medien